Erfahrungen & Bewertungen zu 123hausundgarten

Entrümpelungsunternehmen – So finden Sie den besten Partner

Was macht ein gutes Entrümpelungsunternehmen aus?

Sie spielen mit dem Gedanken, Ihr Heim zu entrümpeln, oder sogar entrümpeln zu lassen?

Dabei kommt oft die Frage oft, was ein gutes Entrümpelungsunternehmen überhaupt ausmacht.

Es gibt auf dem Markt, wie in jedem anderen Bereich, viele schwarze Schafe. Oftmals versprechen solche Unternehmen etwas, was sie am Ende gar nicht einhalten können und so hat man hinterher mehr Geld ausgegeben, als es überhaupt nötig war. Oder schlimmer noch, man hat das Geld fast komplett umsonst ausgegeben und hat kein zufrieden stellendes Ergebnis.

Im Laufe des Lebens eines Menschen kommt es dazu, dass dieser viele Erinnerungen, Möbel und auch persönliche Gegenstände anhäuft und schon beinahe sammelt. Bei manchen Personen ist das stärker ausgeprägt, als bei anderen. Ziehen diese Menschen dann zum Beispiel in ein Pflegeheim, weil sie dauerhafte Betreuung brauchen, oder sterben sie sogar, so muss die Wohnung dieser Menschen entrümpelt werden. Meist dürfen Sie dann nur ein paar der Dinge, die sich in der Wohnung befinden, mit in das Pflegeheim nehmen.

Also ist es ratsam, auf Merkmale einer guten Entrümpelung zu achten und diese auch zu beherzigen.

Qualität Entrümpelungsunternehmen: Was macht sie aus?

Wie bereits erwähnt, kommt es sehr darauf an, mit welcher Art von Firma Sie sich einlassen. Es gibt viele Firmen, die solche Entrümpelungen anbieten und durchführen.

Oftmals bewerben Entrümpelungsfirmen ihre Qualität damit, dass sie die komplette Entrümpelung kostenlos durchführen. Allerdings ist hier darauf zu achten, dass diese Entrümpelung nur kostenlos durchgeführt werden kann, solange sich die Gegenstände aus der zu entrümpelnden Wohnung, auch wieder ohne Probleme verkaufen lassen.

Die Firmen entsorgen die Gegenstände also nicht immer, sondern verkaufen sie dann viel eher auf Internetplattformen, oder auch auf dem Flohmarkt. Wie sollen Sie jetzt aber vorgehen, damit Sie die richtige Entrümpelungsfirma finden? Wir zählen Ihnen hier ein paar Punkte auf, die wichtig sind, um genau diese Firma finden zu können.

  1. Sparen Sie Anfahrtskosten, indem Sie sich eine Entrümpelungsfirma in Ihrer Nähe aussuchen.
  2. Achten Sie darauf, dass ein Gutachter der Firma, die Wohnung und auch den Besitz in Augenschein nimmt. Hat die Firma keinen Gutachter oder gibt es keine andere Möglichkeit, einen Kostenvoranschlag zu bekommen, sollten Sie sich nicht an diese Firma wenden.
  3. Der Erstbesuch sollte – bei entsprechender Qualität des Entrümpelungsunternehmens – kostenlos sein, weil dieser einfach dazugehört.
  4. Ebenfalls sollten Sie nicht vergessen, über die Säuberung und über den kompletten Abtransport zu sprechen. Die Firma sollte diese Sachen ebenfalls übernehmen und daher sollte auch der Preis dafür bereits im Angebot ausgewiesen sein.
  5. Außerdem sollten Sie mit dem Unternehmen Ihrer Wahl besprechen, ob sie die Gegenstände ordnungsgemäß entsorgen können. Sollte das nicht so sein, kommt nämlich noch weitere Arbeit auf Sie zu.
  6. Verwertbare Möbel und auch andere Gegenstände sollten auf die Aufwandspauschale aufgerechnet werden. Die Entrümpelungsfirma sollte Ihnen dafür realistische Preise nennen. Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie eventuell im Internet auf Kleinanzeigenmärkten schauen, in welchem Preisrahmen sich diese Möbel und Gegenstände bewegen.
  7. Die Firma sollte eine Haftpflichtversicherung haben, damit sie, falls sie etwas beschädigt die Kosten dafür übernehmen kann.
  8. Diskretion ist auch hier das A und O, denn sollten Auskünfte gegenüber Nachbarn, oder anderen Unbeteiligten herausgegeben werden, dann spricht das nicht wirklich für die ausgesuchte Entrümpelungsfirma.
    All diese Punkte sprechen für die Qualität eines Entrümpelungsunternehmens.

Wichtige Punkte bei einer Haushaltsauflösung: Das sollten Sie beachten

Neben der Auswahl der richtigen Firma ist es ratsam, auch auf andere wichtige Punkte Haushaltsauflösung zu achten. Was für Punkte dies sein können, zählen wir Ihnen hier auch wieder auf.

  1. Am besten ist es, dass Sie damit anfangen, sich eine Liste anzufertigen, auf der steht, was Sie alles ab- bzw. ummelden müssen. So haben Sie einen guten Überblick und wissen, was zu erledigen ist.
  2. Sie sollten nie komplett im Alleingang vorgehen. Es wäre ratsam, dass Sie sich mit anderen Familienmitgliedern und/ oder Bekannten absprechen. Manchmal kommt es nämlich vor, dass Personen aus der Familie Gegenstände aus dem Haushalt abkaufen, oder einfach übernehmen möchten. Dann sparen Sie sich einen Teil der Kosten für das Entrümpelungsunternehmen.
  3. Wenn Sie, oder Ihre Angehörigen vor haben Mobiliar mit nach Hause zu nehmen, dann sollte im Vorhinein geklärt werden, wer welches Möbelstück mit zu sich nimmt. So treten hinterher keine Missverständnisse auf und es kann Ärger vermieden werden.
  4. Es ist möglich, dass Wohlfahrtswerke bestimmte und gut erhaltene Möbel abholen. Sie können diese Werke anrufen und mit ihnen klären, ob sie gegen eine kleine Gebühr bereit wären diese Möbel/ Gegenstände abzuholen.
  5. Dinge die übrig bleiben und die niemand haben möchte können eventuell noch etwas an Wert haben. Sie können versuchen diese Dinge über das Internet, oder auch auf dem Flohmarkt zu verkaufen.
  6. Wichtige Dokumente sollten unbedingt sorgfältig weggeheftet werden. Zu diesen wichtigen Dokumenten können Testamente, Vollmachten, Verfügungen, Versicherungen oder auch Bankunterlagen gehören. Nur die Dokumente, die wirklich gar nicht mehr gebraucht werden sollten auch entsorgt werden.
  7. Meist ist es für betroffene Personen ein schweres Vorgehen. Wenn Sie es vermeiden können am Tag der Entrümpelung dabei zu sein, dann vermeiden Sie dies auch. Es könnte Sie sonst emotional sehr mitnehmen.

Es gibt noch weitere wichtige Punkte in Bezug auf die Haushaltsauflösung, die Sie beachten können. Zunächst muss noch überlegt werden, was alles gekündigt werden kann.

Im Folgenden finden Sie genau die Punkte, die Ihnen verraten, was gekündigt werden kann und auch sollte.

Die wesentlichsten Dinge sind Gas, Wasser und Strom. Diese drei Sachen werden vorerst nicht mehr in der Wohnung benötigt, da sie niemand mehr in Anspruch nehmen kann.

Sollten Sie überlegen dort einzuziehen, dann sieht es natürlich wieder anders aus.

Auch der Festnetzanschluss und der Rundfunkbeitrag sollten gekündigt werden. Verschiedene Abos und auch Versicherungen, wie Hausrat- oder Privathaftpflichtversicherung, sollten gekündigt werden. So entstehen keine unnötigen Kosten mehr.

Außerdem sollten Haushaltshilfen, Betreuungskräfte, Besuchs- und Begleitdienste und eventuell die Gartenhilfe benachrichtigt werden. Natürlich sollte auch überprüft werden, ob es noch offene Rechnungen gibt, die bezahlt werden sollten.

Qualität Entrümpelungsunternehmen: Wichtige Punkte zur Haushaltsauflösung und Merkmale guter Entrümpelung

Alle diese Punkte sind wichtige Bestandteile, wenn es darum geht die Wohnung entrümpeln zu lassen.

Qualität des Entrümpelungsunternehmens ist dabei mit der wichtigste Punkt – findet man hier keinen seriösen Partner, dann kann es schnell passieren, dass ungewünschte Nebeneffekte auftreten.

Auch wichtige Punkte einer Haushaltsauflösung sollten unbedingt beachtet werden.

Durch die Beachtung dieser Punkte kann es zu keinen Missverständnissen kommen und es wird Streit vermieden. Außerdem gehen Sie damit Ärger aus dem Weg, wenn es um nicht bezahlte Rechnungen geht.

Und schließlich spielen auch die Merkmale einer guten Entrümpelung eine große Rolle. Durch diese wird sichergestellt, dass alles ordnungsgemäß abläuft und es zu keinen großen und unerwarteten Problemen kommt.

Haben Sie Fragen? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

SCHNELLE HILFE
close slider


EntrümpelungUmzug